Freitag, 12. Februar 2010

Eingewöhnung



Die Eingewöhnung ist eine aufregende und sensible Zeit. Bei mir dauert diese 4 Wochen: In der ersten Woche begleitet ein Elternteil für 2 Stunden das zu eingewöhnende Kind...



In der zweiten Woche probieren wir, ob das Kleine schon für 2 Stunden bereit ist, allein mit mir zu spielen...



In der dritten Woche bleibt das Kind bis zum Mittagessen, was anfangs durch die Bezugperson begleitet wird. Am Ende dieser Woche ist es Ziel, dass es mit uns allein isst und danach von der Mama/ Papa abgeholt wird.



In der vierten Woche schläft es dann bei mir und wird direkt nach dem Mittagschlaf abgeholt. So lernt das Tagespflegekind, dass auch nach längerem Zeitraum die Eltern wiederkommen und das es keine Angst haben muß. Langsam und behutsam gewöhnen wir uns auf diese Weise aneinander. Meine Erfahrung zeigt, dass jedes Kind komplett verschieden reagiert und dass es keine festgelegte Herangehensweisen in dieser Zeit geben kann. Die eben beschriebene Eingewöhnungszeit von mir dient nur als Gerüst und wird entsprechend des Kindes und seiner Eltern jederzeit modifizeirt.



Hier hat mein Mann wunderschön die ersten Momente von Josephine mit mir dokumentiert. Auch wenn es nicht so aussieht: 10 Minuten später bekam ich mein erstes, ausschließlich für mich bestimmtes Lächeln...

Fotos c by fly Ralf Menzel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen